Das Spinnfischen

Das Spinnfischen

Eingesetzt werden Spinnruten beim Spinnfischen, welches auch als Wurfangelei bezeichnet wird. Daher unterscheiden sich diese Ruten deutlich von vielen anderen Angelruten. Bei Spinnruten wird ein Köder immer wieder ins Wasser geworfen und herausgezogen. Es geht vor allem darum, den um den Raubinstinkt der im Wasser schwimmenden Fische zu wecken und potenzielle Fänge anzulocken. Wer sich für das Spinnfischen interessiert, der sollte für dieses Vorhaben unbedingt speziell gefertigte Spinnruten kaufen, um bei dem Vorhaben auf dem nächsten Angelausflug auch Erfolge vorweisen zu können.

spinnrute

 

Die richtige Technik beim Spinnfischen

Häufig wird das Spinnfischen als eine besonders schwierige Angelarten angesehen. Dies ist jedoch nicht wirklich der Fall. Beim Spinnfischen ist es vor allem wichtig den Kunstköder lebendig erscheinen zu lassen. Neben dem immer wieder ausgeführten Auswerfen und Einholen der Kunstköder gibt es auch spezielle Techniken. Hierzu zählt zum Beispiel den Köder auf der Wasseroberfläche zu führen. Hierbei kann der Köder, welcher beispielsweise einen kleinen Fisch imitiert, mit Geschwindigkeitsänderungen eingeholt werden.

weitere Methoden

Eine andere Möglichkeit ist den Köder auf dem Boden des Gewässers schleifen lassen. Der hierbei aufgewirbelte Boden macht Raubfische auf den Köder aufmerksam. Diese Raubfische vermuten hierdurch Beute, welche den Boden nach Futter absucht. Auch das häufige Stoppen des Einkurbelns erfüllt seinen Zweck. Diese Methode funktioniert nicht nur mit Twistern und Gummfischen, sondern auch bei Blinkern und Spinnern. Oberflächenköder werden hingegen anders im Wasser bewegt. Hier werden ruckartige Bewegungen ausgeführt, die sich von der Spinnfischrute auf den Köder übertragen. Dabei sollte man darauf achten, dass die Bewegungen nicht zu monoton werden.

 

Die Spinnruten bieten jede Menge Extras

Man kann Spinnruten kaufen, die mit den unterschiedlichsten Produktmerkmalen ausgestattet sind. So gibt es etwa Spinnruten, die mit einer besonderen Gummibeschichtung daher kommen, wodurch ein höheres Maß an Nutzungskomfort gewährleistet wird. Andere Spinnruten sind mit Kohlefaser Blank behaftet oder kombinieren diese beiden Eigenschaften. Ebenso besteht die Möglichkeit, Spinnruten zu finden und zu erwerben, die einen besonders sicheren Griff aufzuweisen haben. Diese sind gerade für Laien sehr praktisch, da sie sich einfach koordinieren lassen. Ebenso ist ein Vorteil der Ruten, dass sie ein ermüdungsfreies Fischen ermöglichen aufgrund ihrer Auf- und Einfahrmechanismen. Manche Spinnruten zeichnen sich wiederum durch ihr besonders leichtes Gewicht aus und sind ebenfalls für Anfänger oder junge Angler gut geeignet.

Tipps für die richtige Spinnrute finden Angler im Internet, aber auch in Fachmagazinen oder durch Gespräche mit erfahrenen Anglern, beispielsweise im Rahmen von Vereinstreffen oder in Angelcommunities im Internet.